Das Aufgabengebiet

  • Sie analysieren und bewerten kontinuierlich die bestehenden Prozesse, identifizieren Verbesserungspotenziale und entwickeln Lösungsvorschläge unter Anwendung von LEAN- und TPM-Tools.
  • Durch die Erstellung und Implementierung von Trainingsplänen unterstützen Sie das Fachpersonal (z. B. Produktionsmitarbeitende) bei der Umsetzung von Verbesserungen.
  • Als Sparringpartner für die Werkleiter sind Sie Ansprechpartner für Fragen rund um kontinuierliche Verbesserungsprozesse.
  • Sie verfolgen und analysieren KPI-Kennzahlen, um den Erfolg der implementierten Verbesserungen zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Das Anforderungsprofil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Wirtschaftsingenieurwesen oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Zudem können Sie Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren als Prozessingenieur (m/w/d), Prozessoptimierer (m/w/d), Improvement Engineer (m/w/d), Industrial Engineer (m/w/d), Lean Manager (m/w/d), Operational Excellence Manager (m/w/d), Operational Excellence Engineer (m/w/d), TPM-Manager (m/w/d), TPM-Engineer (m/w/d) oder ähnlichen Positionen vorweisen und verfügen über ein technisches Grundverständnis.
  • Sie bringen Kenntnisse in Produktionssystemen wie World Class Operations Management (WCOM) oder Interaktiver Wertschöpfung (IWS) sowie Erfahrungen mit Total Prodcutive Management (TPM), Kaizen, Daily Management Tools, SPC und LEAN-Tools (z. B. Six Sigma) mit.
  • Sie beherrschen die MS Suite, insbesondere Pivot, VBA und Power BI.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (für die interne Kommunikation) in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Das Angebot

  • Eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem offenen und teamorientierten Unternehmen.
  • Ein faires Gehalt, das sich an Ihrer Erfahrung und Ihren Fähigkeiten orientiert.
  • Sie können sich auf 30 Tage Urlaub, Urlaubsgeld in Form eines 13. Gehalts und Jahressonderzahlungen freuen.
  • Flexible Arbeitszeiten, je nach Terminen können Sie eigenverantwortlich Ihre Wochen an den Werken planen.
  • Sie erhalten einen Firmenwagen, auch zur privaten Nutzung.
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten werden vom Unternehmen gefördert.
  • Benefits wie JobRad und 40€ VL-Zuschuss nach der Probezeit (6 Monate) erhalten Sie selbstverständlich auch.